Freifahrt

51 | Katja Diehl (she drives mobility), warum und für wen bist du so wütend?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge spreche ich mit Katja Diehl über Wut und einladende Worte in der Debatte um eine neue Mobilitätskultur. Über den Einfluss von Social Media bei realen politischen Entscheidungen und über Diversität bei Panels, im Diskurs und auf Entscheiderposten. Die Kommunikations- und Unternehmensberaterin mit den Schwerpunkten in Mobilität, Neuem Arbeiten und Diversität hat sich in den letzten Jahren unter der Marke she drives mobility einen Namen gemacht. Was mir an ihr gefällt ist, dass sie polarisiert. Und so fühlt sich jeder ein bisschen anders getriggert durch sie. Je intensiver diese Wahrnehmung ist, desto spannender ist es doch, bei sich zu bleiben und zu reflektieren, warum dies oder das etwas mit mir macht.

50 | Harry Evers (ITS Kongress), wie bringt ihr Fachpublikum und Bürger:innen zusammen?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge spreche ich mit Harry Evers, dem Geschäftsführer der ITS Hamburg 2021 GmbH darüber, wie der ITS Weltkongress Fachleute und Bürger:innen zusammenbringen soll und welche Rolle Technologie für die Mobilitätswende spielt. Außerdem spreche ich mit dem Schülerreporter Jennik Pickert von der ITS Young Mobility Community über deren Perspektiven auf diesen Wandel.

49 | Tom Kirschbaum (Door2Door), wie ist es, Unternehmer und Politiker in einer Person zu sein?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge spreche ich mit Tom Kirschbaum, dem Mitgründer und CEO des Berliner Ridepooling-Unternehmens Door2Door unter anderem über die Fragen, welche unternehmerische Verantwortung Startups in noch jungen Märkten wie der on-demand Mobility tragen und wie man verantwortungsvoll damit umgeht, eigene Interessen auf politischer Ebene zu vertreten?
Wie können wir die Mobilitätswende und die Transformation hin zu lebenswerteren Städten mit einer intelligenten und mutigen Bepreisung des Straßenraum vorantreiben?
Und welche regulativen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen lassen das autonome Fahren zu dem Heilsbringer werden, von dem alle reden?

48 | Burkhard Horn, was ist Ihr Verständnis von Mobilitätskultur?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser ersten Freifahrt Folge im neuen Jahr 2021 freue ich mich, Burkhard Horn als Gast vorstellen zu dürfen. Der ehemalige Leiter der Verkehrsabteilung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz in Berlin sagt selbst, dies sei der spannendste Job, den man in Deutschland als Verkehrsplaner haben kann. Wieso er diesen jedoch freiwillig für die Freiberuflichkeit aufgegeben hat verrät er mir und euch in diesem Interview.

47 | FAZIT 2020

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Zur Feier des Jahres nutze ich diese Folge, um einen Strich unter vierzig Folgen und ein ziemlich ziemlich turbulentes Jahr zu machen. Ein Jahr des Auf - und Abs - Ein Jahr der Ungewissheit. Ein Jahr des Aufbruchs. Ein Jahr der Reflektion. Ein Jahr des Ausprobierens.

46 | Dr. Walter Casazza & Jürgen Biedermann (SW Augsburg), warum macht ihr alles selber?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wer von euch hat schon mal von der Mobil-Flatrate in Augsburg gehört? Oder dass die Stadtwerke ihr Carsharing-Angebot komplett eigenständig aufgebaut haben und betreiben? Wie hat sich das Mobilitätsverhalten in Augsburg dadurch verändert? Und mal Hand aufs Herz: Kann Innovation eigentlich von einem verstaubten öffentlichen Unternehmen kommen?

Zur Beantwortung dieser Fragen habe ich die beiden Masterminds der Stadtwerke Augsburg, den Geschäftsführer Dr. Walter Casazza und den Geschäftsbereichsleiter Multimodalität Jürgen Biedermann eingeladen.

45 | Paula Ruoff (fairtiq), wieso sind Tarifsysteme im ÖPNV so undurchsichtig?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Sämtliche Sharing-Dienste oder Taxen werden pro Minute oder pro Kilometer abgerechnet. Wieso wird das nicht nicht auch im ÖPNV so gemacht? Ist es noch zeitgemäß analoge Fahrgasterhebungen durchzuführen in Zeiten der Digitalisierung? Und wie begeistert man die schwer zu überzeugenden GelegenheitsnutzerInnen davon, regelmäßig mit Bus&Bahn zu fahren?

Genau darüber spreche ich heute mit Paula Ruoff aus dem Business Development von fairtiq für Deutschland .

44 | Sophia Gross-Fengels (MHP), wieso sollten wir uns mit dem ländlichen Raum beschäftigen?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Welchen Einfluss hat die neue Landlust dank der CoronaKrise auf ländliche Regionen und die dortigen Mobilitätsangebote ? Wie können Private-Public Partnerships helfen, Partizipation und Synergien zu ermöglichen und so Innovationsräume zu schaffen? Und wieso ist es eigentlich wichtig, ausgerechnet im ländlichen Raum über Mobilitätsangebote zu sprechen?

Zur Beantwortung dieser Fragen habe ich für diese Folge die Verkehrsforscherin Sophia Gross-Fengels eingeladen. Sophia ist Überzeugungstäterin und lebt die Empirie, was nicht zuletzt ihr geliebtes Klapprad als letzte Meile Vehikel zur RWTH Aachen beweist. Mit dem Klapptrad im Gepäck ist ist sie gerade erst nach Abschluss ihrer Dissertation über die Implementierung von Mobilitätsinnovationen im ländlichen jedoch zur Beratungsfirma MHP gewechselt, um dort als Digital Officer des Clusters Intelligent Mobility Mobilitätskonzepte auf Beraterseite zu entwickeln.

43 | Eva Fraedrich & Sascha Meyer (MOIA), wie behebt ihr die Ineffizienzen des klassischen ÖPNV?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Kann man mittels Simulationen, Prognosen und ausgetüftelten Algorithmen die Ineffizienz im klassischen ÖPNV beheben und einen profitablen Betrieb aufbauen? Wie hoch sind die Entlastungspotentiale von Ridepooling ? Und wo stehen wir in diesem soziotechnischen Transformationsprozess der Mobilitätswende eigentlich?

Darüber spreche ich in dieser Folge mal wieder mit zwei Gästen gleichzeitig. Und zwar mit der Verkehrswissenschaftlerin Eva Fraedrich und dem Chief Product Officer Sascha Meyer von MOIA.

Über diesen Podcast

Freifahrt ist der unabhängige Interviewpodcast für eine neue und zukunftsfähige Mobilitätskultur.

Mein Name ist Sebastian Hofer und hier frage ich mich und meine Gesprächspartner:innen sinnbildlich jede Woche wieder, weshalb es in Holland und Dänemark eigentlich selbstverständlich ist, mit einem Lastenfahrrad unterwegs zu sein und wir hierzulande immer noch kostenlosen Parkraum als Grundrecht verstehen.

Mit euch zusammen möchte ich unser aktuelles Verständnis von Mobilität auflösen und an einer wünschenswerten Zukunft unserer Fortbewegung basteln - von Mikromobilität bis zum Hyperloop.
Und deshalb spreche ich mit allerlei klugen Köpfen die uns auf neue Gedanken und Wege bringen wollen.

von und mit Sebastian Hofer

Abonnieren

Follow us