Freifahrt

11 | Fußgänger vs. Mikromobilität mit Roland Stimpel, Vorstand vom FUSS e.V

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge stelle ich mich sprichwörtlich in die Schuhe des Vorstands des Interessensverbandes für Fußgänger FUSS e.V. 2019 hat der Verband es nämlich geschafft, zusammen mit anderen Verbänden die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung dahingehend zu beeinflussen, dass z.B eScooter nicht auf Gehwegen mit 12 km/h fahren dürfen. Als ich davon gehört habe, kam bei mir direkt das Bild David gegen Goliath auf. Denn sie vertreten ja eine Gruppe die bezogen auf den modal Split hochrelevant ist, gleichzeitig aber in der Verkehrspolitik kaum berücksichtigt zu werden scheint. In einer Branche, welche stark durch Venture Capital gepushed und vielleicht auch gehyped wird, fand ich die sehr inklusive Perspektive für alle und vor allem die schwächeren Verkehrsteilnehmer mal eine schöne Alternative.

Aufgrund der Aktualität sprechen wir außerdem über die Novelle der Straßenverkehrsordnung und wie diese aus Sicht eines passionierten Fußgängers zu bewerten ist. Wir sprechen natürlich über die Verteilung des öffentlichen Raums und über Sicherheit auf Gehwegen und auch, wieso einem das zu Fuß gehen beim Entschleunigen helfen kann und die Augen öffnet für meistens Übersehene Details des Alltags.

In dieser Folge erfahrt ihr

  • Wie der FUSS e.V mit nur 700 Mitgliedern es 2019 geschafft hat, die Elektrokleinstfahrzeuge Verordnung zu beeinflussen
  • Wieso es sich lohnt, hin und wieder bekannte Strecken zu Fuß zu gehen
  • Wieso ein generelles Tempo 30 das erste wäre, was Herr Stimpel als Verkehrsminister umsetzen würde
  • Was Verbote und Gebote bewirken und wie er das rücksichtslose Verhalten mancher Verkehrsteilnehmer einschätzt
  • Was die Hauptunfallursache bei eScooter ist und wie sich die Unfallstatistik im Vergleich zu Fahrrädern verhält
  • Was der FUSS e.V von unserem Bundesverkehrsminister Scheuer hält

Ich werde ab dieser Folge übrigens mal im wöchentlichen Rhythmus Folgen veröffentlichen und bin gespannt auf eure Resonanz dazu. Jetzt aber erstmal viel Spaß mit diesem Perspektivwechsel!

Links:


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Freifahrt ist der Interviewpodcast für eine neue und zukunftsfähige Mobilitätskultur.

Mein Name ist Sebastian Hofer und hier frage ich mich und meine Gesprächspartner:innen sinnbildlich jede Woche wieder, weshalb es in Holland und Dänemark eigentlich selbstverständlich ist, mit einem Lastenfahrrad unterwegs zu sein und wir hierzulande immer noch kostenlosen Parkraum als Grundrecht verstehen.

Mit euch zusammen möchte ich unser aktuelles Verständnis von Mobilität auflösen und an einer wünschenswerten Zukunft unserer Fortbewegung basteln - von Mikromobilität bis zum Hyperloop.
Und deshalb spreche ich mit allerlei klugen Köpfen die uns auf neue Gedanken und Wege bringen wollen.

von und mit Sebastian Hofer

Abonnieren

Follow us